Das Zirkon für verblendlose Restaurationen



Prettau® Zirkon ist das Mittel der Wahl um häufig auftretenden Problemen wie Platzmangel, Bruxismus oder Keramikchipping, eine zahntechnische Lösung entgegenzubringen, die gleichzeitig funktional sowie ästhetisch ist.

Das in höchstem Maße biokompatible und nicht poröse Material weist eine sehr hohe Transluzenz und ein äußerst natürliches Erscheinungsbild auf. Aufgrund dieser Eigenschaften und einer speziellen Färbetechnik ermöglicht es den Gebrauch von Verblendkeramiken in allen funktionellen Bereichen des Zahnersatzes gänzlich zu vermeiden. Auf diese Weise können ästhetisch ansprechende Vollzirkonarbeiten, sogenannte Prettau® Bridges hergestellt werden.

Indikationsspektrum 




  • Teil- und Einzelkronen
  • Inlays, Onlays und Veneers
  • Bis zu 14-gliedrige Brücken (okklusal verschraubt oder zementiert)
  • Alle Indikationen können vollanatomisch oder reduziert zur Verblendung mit Keramik angefertigt werden




Eigenschaften


Prettau® Zirkon wird partiell mit Yttrium stabilisiert und mit Aluminium angereichert. Daraus ergeben sich positive Eigenschaften wie eine hohe Biegefestigkeit von bis zu 1.200 MPa oder eine hohe Temperaturresistenz, sowie ein konstanter Schrumpffaktor, der wiederum die Basis für höchstmögliche Präzision darstellt.

  • Hohe Transluzenz durch optimierte Mikrostruktur des Zirkons
  • Kein Keramikchipping
  • Keine Abrasion zum Gegenzahn
  • 200% höhere Biegefestigkeit durch das Weglassen der Keramikschichtung
  • Ideal einsetzbar speziell im Implantatbereich, bei Platzmangel, oder Versorgungen mit Gingiva-Aufbau

Zusammensetzung 


Zirkon wird aus mineralischen Rohstoffen, wie Zirkonsand, chemisch hergestellt, mit Yttrium teilstabilisiert, und durch mechanische Verfahren zu Zirkonblöcken verarbeitet. Yttrium stabilisiertes Zirkonoxid ist von den heute verfügbaren Dentalkeramiken unbestritten der Werkstoff mit der höchsten Bruchfestigkeit und Bruchzähigkeit.

Durch das Weglassen der Keramikschichtung kann ein massiveres Gerüst gestaltet und somit insgesamt eine höhere Festigkeit von bis zu über 200% erreicht werden. Dadurch wird außerdem Keramikchipping und Abrasion am Antagonisten vorgebeugt.

Abrasionsverhalten von Prettau® Zirkon 


Im Vergleich zu poliertem Zirkon ist ein keramikgeschichteter Zahn 10.000 mal abrasiver. Die poröse Oberfläche der geschichteten Keramik wirkt gegenüber dem natürlichen Zahn wie Schleifpapier.

Man kann dies mit folgendem Beispiel erklären:
Reibt man seine Hände aneinander so entsteht Abrasion, die zu offenen Hautstellen führen kann. Reibt man hingegen seine Hand an einer Glasscheibe, so gleitet die weiche Hand an der Glasoberfläche ab. Dabei entsteht nur ganz geringe Reibung und Wärme, aber eben keine Abrasion.
Ähnliches passiert, wenn gesintertes Zirkon mit dem natürlichen Zahn zusammentrifft. Zirkon in gesintertem Zustand ist völlig glatt und nicht porös, so dass es ohne Reibung am natürlichen Zahn abgleitet, ebenso wie die Hand an der Glasscheibe.

Verallgemeinert kann man sagen:
Je härter und glatter der Werkstoff ist, desto geringer ist der auf Reibung zurückzuführende Materialverschleiß und damit auch die Abrasion.


 

Schematische Darstellung der Abnutzungseffekte durch die verschiedenen Probestücke am Reibkörper

Verarbeitung 


Die Zähne werden wie gewohnt modelliert und gefräst, jedoch mit speziellem Colour Liquid bemalt und mit einem extra dafür ausgelegten Programm im Zirkonofen gebrannt.
Das Know-how vom Zahntechniker geht nun von der Schichttechnik über auf die Einfärbetechnik, wobei die Kaufläche nicht mehr mühsam mit Keramik beschichtet, sondern direkt vom voll modellierten Zahn kopiert wird.



Anleitung Colour Liquid Prettau® Anleitung Colour Liquid Prettau® Aquarell


Adhäsive Befestigung und Zementierung 


Adhäsive Befestigung einer Krone aus Zirkon
 

Download Anleitung

Adhäsive Befestigung von Inlays, Onlays oder Veneers aus Zirkon
 

Download Anleitung

Zementierung einer Krone aus Zirkon
 

Download Anleitung

Zementierung einer Krone aus Zirkon auf Raw-Abutment®
 

Download Anleitung

Adhäsive Befestigung einer Restauration aus Zirkon auf Titanbasen
 

Download Anleitung


Eigenschaften im Vergleich 


___________________ ___________________ ___________________ ___________________ ___________________
PRETTAU® PRETTAU® PRETTAU® PRETTAU® PRETTAU®
  2 2 4 4
    DISPERSIVE® ANTERIOR ANTERIOR®
DISPERSIVE®
___________________ ___________________ ___________________ ___________________ ___________________
Transluzenz Transluzenz Transluzenz Transluzenz Transluzenz
___________________ ___________________ ___________________ ___________________ ___________________
Biegefestigkeit Biegefestigkeit Biegefestigkeit Biegefestigkeit Biegefestigkeit
___________________ ___________________ ___________________ ___________________ ___________________
Ohne Farbverlauf Ohne Farbverlauf Mit Farbverlauf Ohne Farbverlauf Mit Farbverlauf
___________________ ___________________ ___________________ ___________________ ___________________
Individuelle Bemalung
notwendig
Individuelle Bemalung
notwendig
Keine Bemalung
notwendig
Individuelle Bemalung
notwendig
Keine Bemalung
notwendig
___________________ ___________________ ___________________ ___________________ ___________________
Sintertemperatur Sintertemperatur Sintertemperatur Sintertemperatur Sintertemperatur
1600 °C 1600 °C 1600 °C 1500 °C 1500 °C
         
         
         
         


Indikationen


PRETTAU® PRETTAU® PRETTAU® PRETTAU® PRETTAU®
  2 2 4 4
    DISPERSIVE® ANTERIOR ANTERIOR®
DISPERSIVE®
___________________ ___________________ ___________________ ___________________ ___________________
Käppchen Käppchen Käppchen Käppchen Käppchen
___________________ ___________________ ___________________ ___________________ ___________________
Inlay, Onlay, Veneer Inlay, Onlay, Veneer Inlay, Onlay, Veneer Inlay, Onlay, Veneer Inlay, Onlay, Veneer
___________________ ___________________ ___________________ ___________________ ___________________
Kronen Kronen Kronen Kronen Kronen
___________________ ___________________ ___________________ ___________________ ___________________
Max. dreigliedrige
Brücken
Max. dreigliedrige
Brücken
Max. dreigliedrige
Brücken
Max. dreigliedrige
Brücken
Max. dreigliedrige
Brücken
___________________ ___________________ ___________________ ___________________ ___________________
Mehrgliedrige Brücken Mehrgliedrige Brücken Mehrgliedrige Brücken    
   
___________________ ___________________ ___________________ ___________________ ___________________
Zirkuläre Brücken Zirkuläre Brücken Zirkuläre Brücken    
   
         
         
         
         

Prettau® 


Prettau® Zirkon 95H10


Packungsinhalt:
Art.-Nr.:
Höhe:
System / Durchmesser:


Hochtransluzentes Zirkon für Einzelkronen bis hin zu zirkulären Brücken (vollanatomisch oder reduziert)

Bearbeitung mit CAD/CAM Fräser Zirkon

Datenblatt Prettau® Zirkon



Gefräst mit dem CAD/CAM System 5-TEC

Prettau® für Zirkonzahn Zirkograph 


Prettau® Zirkon 1er


Packungsinhalt:
Art.-Nr.:
Größe:
System / Durchmesser:


Hoch transluzentes Zirkon für vollanatomische Strukturen oder reduzierte Strukturen zum Verblenden mit Keramik

1er – 16er (Höhe: 16 mm) und 1erH – 16erH (Höhe: 22 mm)
Für Einzelkronen bis hin zu großen Brücken

16erXH (Höhe: 30 mm, 40 mm oder 50 mm)
Für überdimensionale Restaurationen

Datenblatt Prettau® Zirkon



Gefräst mit dem CAD/CAM System 5-TEC