Fräsgerät M2 Komfortlinie 


Fräsgerät-Komfortlinie M2 – Vollautomatisch, flexibel, offen 


Die neue Fräsgerät-Komfortlinie M2 steht für modernen Bedienkomfort und Flexibilität. Die Linie umfasst mit der M2 Wet Heavy Metal, M2 Teleskoper, M2 Dual Wet Heavy Metal, M2 Dual Teleskoper sowie der M2 Dual Double Teleskoper fünf Fräsmaschinen mit vollautomatischer 5+1 Achsen-Simultanfrästechnologie. Das Highlight im Hinblick auf die Flexibilität ist der extragroße Teleskoper Orbit (⌀ 125 mm). In Kombination mit speziellen Haltern können damit alle gängigen weichen und harten Dentalmaterialblanks mit einem ⌀ von 95 mm, 98 mm, 106 mm und sogar 125 mm bearbeitet werden. Die Blanks lassen sich aus dem Orbit entnehmen und später hochpräzise, im µm-Bereich, an gleicher Stelle wieder im Orbit einsetzen. Dies ist insbesondere bei der Friktionseinstellung von teleskopierenden Strukturen oder der zweistufigen Anfertigung von Sofortprovisorien bei Implantat gestützten Versorgungen (Double Milling) hilfreich. Alle M2 Fräsgeräte sind Stand-Alone-Lösungen: über den integrierten PC mit Touchscreen lassen sich Kalibrier- und Fräsvorgänge bequem direkt am Fräsgerät starten und Bearbeitungswerkzeuge laden. Die optische Werkzeugerkennung sorgt für mehr Sicherheit beim Fräsen. Die zwei getrennten großen Fräskammern sind zwar das Markenzeichen der M2 Dual Fräsgeräte. Allerdings verfügen auch M2 und M2 Teleskoper über großzügig gestaltete, optimal ausgeleuchtete und leicht zugängliche Fräskammern sowie eine abgetrennte, vor Verunreinigung geschützte Werkzeugkammer mit automatischem 21-fach Werkzeugwechsler (optional bis zu 3 x 21 bei M2 Dual Geräten). Die automatische Selbstreinigungsfunktion, das integrierte Cleaning Kit zur einfachen Reinigung der Fräskammern und der Ioniser (optional) sorgen für besonders einfache Reinigung und einen sauberen Bearbeitungsprozess. Das Leistungsspektrum der Geräte kann durch die Integration verschiedener Zubehörteile, wie z. B. dem 9er-Glaskeramik-/6-er Raw-Abutment®-Halter und JawPositioner-Support erweitert werden. Durch das M2/M2 Dual Upgrade Kit lassen sich die Fräsgeräte M2 Wet Heavy Metal und M2 Dual Wet Heavy Metal nachträglich zu Teleskoper-Varianten aufrüsten.



Features im Überblick
  • Offene Fräsgeräte mit Teleskoper Orbit ⌀ 125 mm oder Orbit ⌀ 95 mm
  • Stand-Alone-Fräsgeräte: Integrierter PC mit Touchscreen für die direkte Ansteuerung (Laden von Werkzeugen, Steuern von Fräs- und Kalibriervorgängen)
  • Vollautomatisierte 5+1-Achsen-Simultanfrästechnologie
  • Leistungsstarke Frässpindel mit optimierter Kühlwasserzufuhr für besonders materialschonende Bearbeitung
  • Nass- und Trockenbearbeitung aller gängigen Dentalwerkstoffe (Zirkon, Kunststoff, Wachs, Sintermetall, Chrom-Cobalt, Titan, vorgefertigte Titanabutmentrohlinge Raw-Abutments®, Glaskeramik und Komposit).
  • Großzügig konzipierte, optimal ausgeleuchtete sowie gut einsehbare und zugängliche Fräskammer
  • Vor Verunreinigung geschützte, von der Fräskammer abgetrennte Werkzeugkammer mit automatischer 21-facher Werkzeugwechselfunktion
  • Optische Werkzeugerkennung für sichere Auswahl geeigneter Fräswerkzeuge
  • Organisierte Aufbewahrung von Bearbeitungswerkzeugen in Werkzeugmagazinen mit jeweils 21 Werkzeug-Steckplätzen (insgesamt 63 bzw. 84 Steckplätze)
  • Automatische Selbstreinigungs- und Trocknungsfunktion sowie Cleaning Kit für die manuelle Reinigung
  • Ioniser (optional) sorgt für saubere Kunststoffbearbeitung mit deutlich verringertem Reinigungsaufwand
  • Teleskoper Orbit ⌀ 125 mm (in M2 Teleskoper, M2 Dual Teleskoper und M2 Dual Double Teleskoper): In Kombination mit speziellen Haltern können Materialblanks mit einem ⌀ von 95 mm, 98 mm, 106 mm und sogar 125 mm bearbeitet werden. Blanks können entnommen und hochpräzise, im µm-Bereich, wieder an gleicher Stelle im Orbit eingespannt werden z.B. für Friktionsanpassung und Double Milling
 

NeuExtragroßer Teleskoper Orbit (⌀ 125 mm)


    ⌀ 95  
2
36
25
  2 Aufbissschienen
36 Elemente in Kunststoff
25 Elemente in Zirkon
    ⌀ 98  
2
34
23
  2 Aufbissschienen
34 Elemente in Kunststoff
23 Elemente in Zirkon
    ⌀ 106  
3
44
31
  3 Aufbissschienen
44 Elemente in Kunststoff
31 Elemente in Zirkon
    ⌀ 125  
4
57
    4 Aufbissschienen
57 Elemente in Kunststoff
        Aufbissschienen Kunststoff Zirkon    
    Das Highlight im Hinblick auf die Flexibilität ist der extragroße Teleskoper Orbit (⌀ 125 mm). In Kombination mit speziellen Haltern können damit alle gängigen weichen und harten Dentalmaterialblanks mit einem ⌀ von 95 mm, 98 mm, 106 mm und sogar 125 mm sowie Glaskeramik- und Raw-Abutment®-Rohlinge bearbeitet werden. Die Blanks lassen sich aus dem Orbit entnehmen und später im µm-Bereich hochpräzise an gleicher Stelle wieder im Orbit einsetzen. 


Friktion
Einstellen der Friktion bei teleskopierenden Arbeiten gefertigt in Fräsgeräten der M2-Linie mit Teleskoper Orbit





Double Milling
Double Milling in Fräsgeräten der M2-Linie mit Teleskoper Orbit: Zeitsparendes Fräsen implantatgestützter Versorgungen



 

NEUFräsgerät M2 Wet Heavy Metal  


Fräsgerät M2 Wet Heavy Metal

 

Weiter...

NEUFräsgerät M2 Teleskoper 


Fräsgerät M2 Teleskoper

 

Weiter...

NEUFräsgerät M2 Dual Wet Heavy Metal 


Fräsgerät M2 Dual Wet Heavy Metal

Weiter...

NEUFräsgerät M2 Dual Teleskoper 


Fräsgerät M2 Dual Teleskoper

Weiter...

NEUFräsgerät M2 Dual Double Teleskoper 


Fräsgerät M2 Dual Double Teleskoper

Weiter...

 

* M2 Teleskoper, M2 Dual Teleskoper sowie M2 Dual Double Teleskoper sind standardmäßig mit dem extragrossen Teleskoper Orbit (125 mm) ausgestattet. In M2 Wet Heavy Metal und M2 Dual Wet Heavy Metal ist der 95er Orbit verbaut. Der Teleskoper Orbit kann hier durch ein Upgrade Kit nachgerüstet werden.

Eigenschaften im Vergleich


     
M2 Wet
Heavy Metal

M2 Teleskoper

M2 Dual Wet
Heavy Metal

M2 Dual
Teleskoper

M2 Dual Double Teleskoper
Ausstattung
  Vollautomatisierte 5+1-Achsen-Simultan-Frästechnologie
  Nass- und Trockenbearbeitung
  Harte und weiche Werkstoffe
  Tool changer: automatische Werkzeugwechselfunktion
  Tool storage: Werkzeugkammer mit Steckplätzen für Bearbeitungswerkzeuge
  Tool Detector: optische Werkzeugerkennung
  Stand-alone: Steuerung über Touchscreen direkt am Fräsgerät
  Self-cleaning: Automatische Selbstreinigungs- und Trocknungsfunktion
  Cleaning-Kit für manuelle Reinigung
  Ioniser: Entladung von Kunststoffspänen für saubere Bearbeitung
  2 abgetrennte flexibel nutzbare Fräskammern

Orbit
  95er Orbit
  Teleskoper Orbit (⌀ 125 mm): mit Spannringen zur exakten Repositionierung von Materialblanks mit gefrästen Strukturen im Orbit

Blankaufnahme
  Materialronden ⌀ 95 mm
(95er Orbit oder Spannring)
  Materialronden ⌀ 98 mm 
(mit Spannring)
  Materialronden ⌀ 106 mm 
(mit Spannring)
  Materialronden ⌀ 125 mm 
(ohne Spannring)
  JawPositioner 
(Spannring für 1 Werkstück)
  Glaskeramik/Komposit 
(Spannring für 4 oder 9 Werkstücke)
  Raw-Abutment® 
(Spannring für 3 oder 6 Werkstücke)
  Glaskeramik/Komposit 
(Spannring für 4 oder 9 Werkstücke)
     
  Raw-Abutment® 
(Spannring für 3 oder 6 Werkstücke)
     

Spezial
  Entnahme und Repositonieren von Materialronden auf 5 μm genau z. B. für Teleskope (Friktionsanpassung) und Double Milling
    * aufrüstbar zu Teleskoper bzw. Double Teleskoper  = optional

 

NEU⌀ 125 mm für Fräsgerät-Linie M2 und Fräsgerät M4 Wet Heavy Metal


 
    2 x Aufbissschienen

oder

1 x Zahnkranz
2 x 4-gliedrige Brücken
5 x Einzelkronen
⬐ größerer Fräsbereich bei ⌀ 95 mm ⬎
    2 x Aufbissschienen

oder

1 x Zahnkranz
2 x 4-gliedrige Brücken
4 x Einzelkronen
    3 x Aufbissschienen

oder

1 x Zahnkranz
2 x 4-gliedrige Brücken
11 x Einzelkronen
    4 x Aufbissschienen

oder

1 x Zahnkranz
3 x 4-gliedrige Brücken
21 x Einzelkronen

⌀ 106 mm: Erhältlich in den gängigsten Werkstoffen (Zirkon, Kunststoff, etc.)
⌀ 125 mm: Erhältlich in den gängigsten Kunststoffen