Neue Teleskop-Präzisionstechnik - Primär- und Sekundärstrukturen in einem Fräsvorgang fertigen



 

Mit der weiterentwickelten Präzisionsfrästechnologie sind Primär- und Sekundärteleskopstrukturen aus Chrom-Cobalt ohne Parallelisieren und manuelles Nacharbeiten in einem Fräsvorgang herstellbar. Hierzu wird die Versorgung auf Basis digitaler oder analoger Patientendaten in der Software modelliert und die Friktion digital eingestellt.  Primär- und Sekundärteil können mit neuester Frästechnologie im Zirkonzahn Fräsgerät so präzise in einem Fräsvorgang gefertigt werden, dass die Primär- und Sekundärteile exzellent aufeinandergleiten. Friktive Teleskopversorgungen können somit zeitsparend gefräst werden und sind jederzeit reproduzierbar.


Neue Tour: Enrico Steger in Deutschland


Alles in einem Fräsvorgang – Friktive Teleskopversorgungen 2.0

Vortrag Enrico Steger

Weiter ...



Neu im Kursprogramm: CAD/CAM Milling Metal Telescope


Der Spezialisierungskurs für Metallteleskope ohne taktilen Scanner

Weiter ...



Neue Infobeilage: Metallteleskope


Friktive Teleskopprothese ohne taktilen Scanner
Erscheinungsdatum: April 2017

Weiter ...